«

»

Jul 18

Bogenturnier in Mals

Atemberaubende Landschaft, ein herausfordernd gestellter Parcours, leckeres Essen und eine einzigartige Gastfreundschaft ziehen die Umlachtaler Bogenschützen schon seit langer Zeit immer wieder nach Südtirol zum Tartscher Leitenturnier. Bereits zum achten Mal richteten die Bogenschützen aus Mals am 12. und 13. Juli ihr beliebtes zweitägiges Bogenturnier im wunderschönen Vinschgau aus.

Schon am Freitag Abend traf man sich zum Zeltaufbau, leckerem Essen und gemütlichen Zusammensitzen mit altbekannten Freunden. Die Umlachtaler waren mit so viel Schützen wie nie zu vor am Start, mussten sich dennoch, wie sich später herausstellen sollte, ganz knapp der Gruppe aus Götzis geschlagen geben.


Am Samstag wurde schon früh mit dem Fliegenden Start begonnen und die einzelenen Gruppen auf den etwas über dem Tal gelegenen Parcours gefahren. Durch den rasanten italienischen Fahrstil und die enge Taktung erfolgte dies fast etwas zu schnell, sodass es zum Auflaufen einzelner Gruppen kam. Davon liesen sich die Schützen aber nicht den Tag vermiesen und genossen jeden Schuss vor traumhafter Kulisse des Ortler-Massivs.


Die Venostarc Schützen hatten sich wieder einfallsreiche Schüsse überlegt, sodass der Parcours abwechslungsreich und spannend zu schießen war. Der am Sonnenhang gelgene Teil des Parcours machte sich durch die Ausnützung des Geländes zudem konditionell bemerkbar. Doch auch an den Labstationen haben sich die Südtiroler wieder ins Zeug gelegt und mit regionalem Käse und Brot für das Wohl der Schützen gesorgt.


Am zweiten Tag war der Himmel zum Glück bedeckt, sodass die Temperaturen angenehmer wurden. Der Start wurde optimiert, sodass es zu keinen großen Verzögerungen mehr kam. Die Doppelhunterrunde wurde auf dem gleichen Parcours zurückgelegt, bei dem jedoch einzelne Ziele verändert wurden. Wieder bot der Parcours jede Menge Spass und die Atmosphäre war gelassen. Am Ende des Tages spürte man förmlich die Müdigkeit in den Beinen, doch umso schöner war es bei einer Pizza von den Erlebnissen tagsüber zu berichten. Es hat sich mal wieder richtig gelohnt, die weite Anreise auf sich zu nehmen und zwei rundum fantastische Tage in Mals zu verbringen. Von den Umlachtaler Bogenschützen schafften es wieder einige bis ganz nach oben und die ohne Platzierung hatten trotzdem genug zu feiern, denn Deutschland ist Weltmeister 2014!

 

 

[table]
Name,Klasse,Punkte,Platz
Pinkes Jannick,Recurvebogen Kinder,545 Punkte,4. Platz
Niewiara Kathrin,Recurvebogen Jugend,654 Punkte,1. Platz
Nessensohn Jannick,Recurvebogen Jugend,708 Punkte,2. Platz
Kiefer Jürgen,Recurvebogen Jugend,644 Punkte,3. Platz
Maurer Gregor,Recurvebogen Jugend,300 Punkte,4. Platz
Zoller Jutta,Recurvebogen Damen,560 Punkte,16. Platz
Schölderle Iris,Recurvebogen Damen,339 Punkte,22. Platz
Nessensohn Monika,Recurvebogen Damen,300 Punkte, 23. Platz
Hendel Walter,Recurvebogen Herren,773 Punkte,18. Platz
Appt Jochen,Recurvebogen Herren,728 Punkte,22. Platz
Assfalg Stefan,Recurvebogen Herren,701 Punkte,25. Platz
Joos Alexander,Recurvebogen Herren,561 Punkte,41. Platz
Weber Patrick,Recurvebogen Herren,559 Punkte,42. Platz
Kramer Gerold,Recurvebogen Herren,420 Punkte,54. Platz
Schölderle Peter,Recurvebogen Senioren,543 Punkte,10. Platz
Neiss Georg,Recurvebogen Senioren,488 Punkte,11. Platz
Nessensohn Oliver,Langbogen Herren,507 Punkte,12. Platz
Haider Hans,Langbogen Herren,499 Punkte,13. Platz
Pinkes Tobias,Langbogen Herren,410 Punkte,17. Platz
Böhmisch Susanne,Primitivbogen Damen,335 Punkte,5. Platz
Krauth Barbara,Primitivbogen Seniorin,275 Punkte,6. Platz
Kopf Hubert,Primitivbogen Herreb,414 Punkte,16. Platz
Nessensohn Dominik,Primitivbogen Herren,285 Punkte,22. Platz
Hagel Norbert,Primitivbogen Senioren,526 Punkte,1. Platz
Banaditsch Robert,Primitivbogen Senioren,493 Punkte,2. Platz
Denzel Franz,Primitivbogen Senioren,466 Punkte,3. Platz
Katein Bernhard,Primitivbogen Senioren,314 Punkte,6. Platz
Krauth Peter,Primitivbogen Senioren,292 Punkte,7. Platz
[/table]